Viel Programm für unsere Vorschulkinder

Heute bekommen unsere Vorschulkinder Besuch von Frau Maier-Lamparter und Frau Pöschke. Sie erzählen den Kindern viel über Bananen, wo und wie sie wachsen, wie man sie erntet und was man alles mit Bananen machen kann. Sie dürfen auch Bananen und Bananenchips probieren „die sind aber lecker, ganz süß“. Auch eine Geschichte von zwei Bananen, haben sie den Kindern mitgebracht. In der Geschichte erfahren die Kinder was „fairer Handel“ ist. Die Kinder merken bald, dass das Bananenkind wo die Eltern bei Fairtrade arbeiten, es besser hat als das andere Bananenkind.

Vielen Dank Frau Maier-Lamparter und Frau Pöschke für den interessanten Vormittag.

Die Vorschulkinder und Erzieherinnen vom Bergfeldkindergarten

 

Vorschulkinder beim Bäcker

Dieses Mal sind wir in Wernau geblieben und haben die Bäckerei Hunn besucht.

Durch den Hintereingang hat uns Herr Hunn direkt in die Backstube geführt und  begrüßt. Dann hat er auch gleich angefangen uns zu erklären wie der Teig für Brezeln gemacht wird. Beeindruckend war vor allem, wie groß hier alles ist. Die Waage, die Rührmaschine, der Backofen und es gibt sogar eine Maschine, um den Teig in lauter gleich große Teile zu portionieren. Diese Maschine hat dieses Jahr die Kinder am meisten beeindruckt. Auch eine „Laugendusche“ für die Brezeln hat keiner von uns zu Hause. Kindgerecht hat Herr Hunn alle Arbeitsschritte erklärt bis die Brezeln in den Ofen kamen. Anschließend durften wir sehen wie man Haferflocken macht. Beim Probieren waren sich aber alle einig „in Milch schmecken sie besser.“

Jetzt war es aber Zeit die Brezeln aus dem Ofen zu ziehen. „Mmmhh sehen die lecker aus.“ Das war dann aber auch der Zeitpunkt wo unser Besuch in der Backstube zu Ende war. Nach einem Abschiedsfoto mit Herrn Hunn haben wir uns alle für den interessanten Vormittag bei ihm bedankt. Nun hatten wir nur noch eine schwierige Aufgabe: die lecker riechenden Brezeln bis in den Kindergarten zu tragen ohne zu naschen. Wir haben es geschafft, dann aber gleich gevespert.

„Vielen Dank Herr Hunn, das waren die besten Brezeln die es gibt.“    

 

Das sagen die Kinder und Erzieherinnen vom Bergfeldkindergarten.