ökumenische Bibelabende

„Freu Dich“, statt „Heul doch!“

So könnte man die Grundstimmung des Philipperbriefs beschreiben. Aus dem Gefängnis schickt Paulus der ersten Christengemeinde auf europäischem Boden einen Brief, der Funken versprüht: „Freude und Dankbarkeit“ lautet seine erste Bilanz nach rund 15 Jahren Verkündigung, Gemeindegründungen, Erfolgen und Rückschlägen, Konflikten und Lösungen. Paulus ist sicher: Der Weg des Evangeliums wird weitergehen, auch wenn der Wind von vorn kommt. Selbst lebensbedrohliche Schwierigkeiten werden das nicht mehr ändern.

An drei ökumenischen Bibelabenden lesen wir aus dem Philipperbrief und versuchen Paulus auf die Spur zu kommen: Wie geht das, trotz widriger Umstände so vor Freude und Dankbarkeit zu sprühen?
Am letzten Abend schließen wir die Reihe mit einer Segensfeier ab.

Kommen Sie doch dazu:

Dienstag, 22. Januar 2019, 19.30 Uhr
Christus als Lebensmodell
(Pfarrer Thome, Gemeindezentrum St. Magnus)

Dienstag, 05. Februar 2019, 19.30 Uhr
Seliges Vergessen
(Pfarrer Schlimper, Evangelisches Gemeindehaus)

Dienstag, 19. Februar 2019, 19.30 Uhr
Füreinander hocherfreut
(Pastoralreferentin Schmid und Pfarrerin Weigel, Pfarrscheuer St. Erasmus)