Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Wernau

Das ist unsere evangelische Kirchengemeinde!

 

25 km östlich von Stuttgart liegt im Neckartal die Stadt Wernau. Hier leben ca. 12.500 Menschen. Ungefähr 3.000 davon sind Gemeindeglieder der evangelischen Kirche.

 

Wernau im Internet

============================================================

Wir möchten uns vorstellen, Sie in unsere Gemeinde einladen und über das Gemeindeleben informieren.


Möchten Sie über Anpassungen auf unseren Seiten informiert werden, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Anmeldung / Abmeldung Newsletter" an die Adresse: 

Newsletter

Unsere letzten Änderungen:

Angepasst am: 

16.09.2019           Informationen zur Kirchengemeinderatswahl am 1.12.2019

16.09.2019           Termine KW 38

12.09.2019           Wo wir Dich loben, wachsen neue Lieder PLUS

10.09.2019           Klimaschutz Aktionswoche

10.09.2019           Dettinger Gespräch

17.06.2019           FSJ bzw. BUFDI-Stelle im Bergfeld-Kindergarten  

06.02.2019           Insel-Programm 2019

 

 

 07.03.2019           Link zum Evangelischen Jugendwerk Esslingen

 

                             Kontakadressen zur evangelischen Kirchengemeinde Wernau

                             Homepage des  evangelischen Kirchenbezirks Esslingen

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 16.09.19 | Kirchen-Zukunft zum Nachschauen

    Das vierte Digitalisierungsforum der evangelischen Landeskirche hat den gut 150 Teilnehmern viele neue Impulse gebracht: Wie kann kirchliche Gemeindearbeit der Zukunft aussehen? Hier gibt's die wichtigsten Beiträge.

    mehr

  • 13.09.19 | Was die Bibel über Neuanfänge sagt

    Die Deutsche Bibelgesellschaft in Stuttgart hat gemeinsam mit der EKD die Broschüre „Auf dem Weg...“ herausgebracht. Sie soll einen Beitrag dazu leisten, Einheimische und Zuwanderer ins Gespräch zu bringen.

    mehr

  • 12.09.19 | Digitale Kirche: Was haben Gemeinden davon?

    Beim 4. Digitalisierungsforum der württembergischen Landeskirche geht's vor allem um den Nutzen für die Kirchengemeinden. Dieser Beitrag wird fortlaufend aktualisiert.

    mehr